PARTNERSCHAFTEN


PARTNERSCHAFTEN



Logo SIG-GR

GIS-GR

Das GIS-GR ist das geographische Informationssystem der Großregion, einem grenzüberschreitenden Gebiet, das Luxemburg, das Saarland und Rheinland-Pfalz in Deutschland, die ehemalige Region Lorraine in Frankreich und die Wallonische Region in Belgien umfasst. Es wurde 2010 im Rahmen eines INTERREG-Projekts gegründet und hat die Aufgabe, geografische, grenzüberschreitende und harmonisierte Daten für die gesamte Großregion zu erstellen und die Komplementarität mit bestehenden nationalen, regionalen oder kommunalen geografischen Informationssystemen zu gewährleisten. Durch die Erstellung einer Datenbank mit vergleichbaren und kompatiblen Daten wird eine grenzüberschreitende Analyse der verschiedenen territorialen Dynamiken in der Großregion ermöglicht.

Das GeoRhena-Kompetenzzentrum und der Expertenausschuss arbeiten regelmäßig mit ihren Kollegen der Großregion durch den Austausch von Informationen und bewährten Methoden sowie durch gemeinsame Seminare zusammen.


Logo GeoGrandEst

GeoGrandEst

GeoGrandEst ist das Ergebnis eines Partnerschaftes französischen staatlicher und regionaler Dienste der Région Grand Est zur Schaffung einer regionalen Zusammenarbeit im Bereich der Geoinformation. Es erfüllt 3 Ziele:

1.Aufbau und Animation eines Netzwerks von Akteuren im Bereich der geographischen Information, um die Koordination von Aktionen auf dem Gebiet, die Produktion harmonisierter Referenzdaten und den Austausch von Erfahrungen, Wissen und Know-how zu erleichtern.
2. Bündelung der Ressourcen (personell, finanziell und technisch) zur Durchführung gemeinsamer Projekte mit dem Ziel, Größenvorteile zu erzielen und die öffentlichen Ausgaben zu optimieren und zu rationalisieren.
3. Erleichterung des Zugangs zu geographischen Informationen für alle Akteure im Gebiet und die breite Öffentlichkeit, insbesondere durch Online-Tools und -Dienste, die den gesetzlichen Verpflichtungen in Bezug auf geographische Informationen und öffentliche Daten entsprechen.

GeoGrandEst ist auch in dem GeoRhena-Expertenausschuss vertreten.


Logo MORO

MORO-Projekt "Raumbeobachtung Deutschland und angrenzende Regionen"

Im Rahmen des Aktionsprogramms MORO (Modellvorhaben der Raumordnung) hat das BBSR (Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) das Projekt “Raumbeobachtung Deutschland und angrenzende Regionen” initiiert. Die Zielsetzung des Projekts liegt vor allem Ableitung von Handlungsempfehlungen für ein dauerhaftes Raumbeobachtungssystem mit Fokus auf Deutschland und die angrenzenden Regionen (Grenzregionen).
Zu diesem Zweck sind folgende Maßnahmen vorgesehen:
- Erstellung eines Anforderungskatalogs für eine bundesweite, grenzübergreifende Raumbeobachtung
- Herleitung eines Daten- und Indikatorenmodells
- Prototypischer Bericht zur Lage der Grenzregionen
- Formulierung einer Road Map für die Implementierung
GeoRhena wurde als Hauptrelais für das Projekt an der deutsch-französischen und deutsch-schweizerischen Grenze identifiziert.

Weitere Informationen zu MORO finden Sie hier.


Logo INTERREG

INTERREG Oberrhein

INTERREG ist ein Programm der Europäischen Union zur Unterstützung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Die INTERREG-Programme wurden 1989 auf EU-Ebene initiiert und sind seither im Oberrheingebiet präsent. Sie stellen mit Unterstützung des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) Mittel für gemeinsame Projekte auf beiden Seiten der Grenze zur Verfügung. Die im Rahmen des INTERREG-Programms Oberrhein kofinanzierten Projekte decken ein breites Themenspektrum ab und basieren auf einer speziell für dieses Gebiet entwickelten Strategie. Auch die Projektleiter und Partner sind sehr unterschiedlich: öffentliche Verwaltungen, Innovationsakteure, Forschungseinrichtungen, Universitäten, Unternehmen, Verbände usw.

Das GISOR- und später das GeoRhena-Projekt wurde seit seiner Gründung dreimal von der Europäischen Union unterstützt und das hat wesentlich zu seiner Entwicklung beigetragen..


GEORHENA EXPERTENAUSSCHUSS